Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden?

Katze vorm Napf

Eine Katze zieht ein, das Körbchen für sie ist schon vorbereitet, auch die Futterstelle hat schon einen geeigneten Platz in der Wohnung gefunden, aber was ist mit dem Futter? Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden? Eine entscheidende Frage, denn schließlich soll es frisch bleiben und lange haltbar sein.

Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden? Unweit des Futterplatzes

Die Küche eignet sich als Futterstelle für die Katze immer gut. Denn sie birgt wesentliche Vorteile:

Der Boden der Küche nimmt es mit jedem Festmahl der Katze auf

  • Dort wo der Futternapf aufgestellt wird, da sollte auch das Katzenfutter hingestellt werden. Viele Halter bevorzugen dafür einen Platz in der Küche. Denn viele Katzen neigen dazu, dass sie die großen Fleischstückchen aus dem Napf fischen und erst wenn das Stückchen auf dem Boden liegt, kann die Mahlzeit beginnen. Der Boden der Küche ist meist dafür geschaffen, da er sich in der Regel leicht reinigen lässt.

Der Napf ist im Handumdrehen wieder gereinigt

  • Auch die Sauberkeit des Napfes spielt bei der Fütterung der Katze eine ganz entscheidende Rolle. Ist der Napf in der Küche untergebracht, funktioniert deren Reinigung ausgezeichnet, da ein Wasserhahn gleich zur Verfügung steht. Auch diverse Reste der Nahrung können umgehend beseitigt werden, bevor sich Bakterien und Viren dort ansiedeln. Denn altes Futter ist ein No-Go für jede Katze.

Eine Lade in der Küche wird der Katze zuteil

  • Es sollte eine eigene Lade in der Küche zur Verfügung stehen, welche sämtliches Katzenfutter inne hält. Angefangen von dem krossen Trockenfutter bis hin zu dem geschmackvollen Nass- und Dosenfutter. Natürlich dürfen auch das eine oder andere Leckerli dort verstaut werden. Zudem macht es Sinn, immer einen Wasser- und einen Fressnapf in Vorrat dort aufzubewahren.

Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden? Bei Trockenfutter verhält es sich wie folgt:

Trockenfutter muss immer (wie der Name bereits verrät) trocken gelagert werden. Zudem sollte das Futter vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein.

Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden? Bei Nassfutter verhält es sich wie folgt

Nassfutter sollte nicht direkt aus dem Kühlschrank, sondern erst wenn es Zimmertemperatur erreicht hat, verfüttert werden. Wichtig ist bei Nassnahrung, sobald eine Dose geöffnet ist, muss sie auch zügig verfüttert werden. Nassnahrung sollte zügig verfüttert werden, um dem Verderben entgegenzuwirken.

Damit die Qualität und die Frische des Katzenfutters erhalten bleiben, sollte das Futter in den warmen Sommermonaten im Kühlschrank untergebracht sein. Auch ein kühler Kellerraum eignet sich dafür sehr gut. Damit erhalten die Häppchen in Gelee ihre Frische und müssen nicht eine Viertelstunde vor der Fütterung aus dem Kühlschrank geholt werden. Denn jeder Katzenhalter weiß selbst am besten, wie eilig es eine Katze hat, wenn sie von ihrem Hunger getrieben wird.

Wo soll das Katzenfutter hingestellt werden? Lagerungsfehler sind keine Seltenheit!

Lagerungsfehler sind bei Katzenfutter keine Seltenheit. Da Katzenfutter weder die direkte Sonneinstrahlung noch zu viel Feuchtigkeit verträgt. Das kann die Qualität der Nahrung stark beeinflussen und die hochwertige Qualität minimieren.

Genussmomente können am Futterplatz nur dann erlebt werden, wenn sich dieser als geruhsamer Ort erweist.

Auch ein ruhiger Futterplatz ist von Bedeutung

Gerade bei Senioren Katzen spielt nicht nur der Aufbewahrungsort des Katzenfutters eine wichtige Rolle, auch der Ort der Fütterung muss mit Bedacht gewählt werden. Damit das Tier in aller Ruhe seine Mahlzeit genießen kann und nicht ständig von Geräuschen, Menschen und anderen Tieren abgelenkt ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*